home
programme
location & contact
hall of fame
tickets
gutscheine

Januar/Februar-Flyer (pdf)                    aktuelle Flyer (pdf)

  +++ Januar 2017 +++

Fr 20.01. STEAMING SATELLITES (A)    "Acoustic Space Odyssey"

www.steamingsatellites.com

Auf dem „Acoustic Lakeside" Festival im österreichischen Kärnten präsentierten Steaming Satellites im Sommer 2016 zum ersten Mal ihre Songs in einer Semi-Acoustic Version und in eigens dafür überarbeiteten Arrangements. Zur großen Freude des Publikums und der Festivalveranstalter. Unter dem Titel "Acoustic Space Odyssey" geht dieses sehr spezielle Set nun auch in ausgewählten Clubs auf die Bühne.

Videos:

"Move On"
"Honey"
"How Dare You"

Aktuelles Album: "Steaming Satellites"
Label: The Instrument Village

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.adticket.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de + + + www.ticketmaster.de


Fr 27.01. DE STAAT (NL)    

www.destaat.net

Präsentiert von: Visions und Laut.de

Ursprünglich als Ein-Mann-Projekt des charismatischen Sängers Torre Florim gedacht, entwickelten sich De Staat aus dem gelderländischen Nijmegen zu einem der spannendsten Acts aus den Niederlanden. Laut Südwest Presse die „größte holländische Rock-Hoffnung seit Golden Earring“, polarisieren De Staat mit visuell höchst eindrucksvollen Videos, sowie einem unverkennbaren, genreübergreifenden Soundmix, gepaart mit fürwahr beeindruckenden Livequalitäten.

Videos:

"Witch Doctor"
"Get It Together"

Aktuelles Album: "Live in Utrecht"
Label: Caroline

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.adticket.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de + + + www.ticketmaster.de


Sa 28.01. JOACHIM WITT (D)    "THRON" Tour 2017

www.joachimwitt.de

Viele Höhen und Tiefen durchlebte der Künstler Joachim Witt, der mit dem Hit "Goldener Reiter" bereits in der guten alten NDW-Zeit einen Song über eine Nervenheilanstalt schrieb. Damals wie heute besingt Witt Themen wie Geisteskrankheit, Einsamkeit und das Gefühl, ausgestoßen zu sein. Damit trifft er noch immer den Nerv seiner Zeit. Im September 2016 präsentierte Joachim Witt sein aktuelles Release mit dem epischen Titel "THRON". Natürlich verbunden mit einer ausgiebige Tour durch ganz Deutschland, auf welcher er erneut die große Bandbreite seines Schaffens präsentieren wird. Mit allem, was seine treuen Fans von ihm hören wollen.

Videos:

"THRON" Albumplayer
"Die Erde brennt"

Aktuelles Album: "Thron"
Label: Ventil Records

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Tickets:
www.eventim.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen

Eine Veranstaltung der MAWI Concert Konzertagentur GmbH
www.mawi-concert.de


  +++ Februar 2017 +++

Sa 04.02. MANU DELAGO HANDMADE (A)

www.manudelago.com

Januar 2017 veröffentlicht der gefeierte Hang- und Percussion-Spieler, Produzent und Komponist Manu Delago sein drittes Soloalbum. Auf „Metromonk“ dringt der für seinen einzigartigen, musikalischen Ansatz gefeierte Österreicher in immer neue Klangregionen vor und erkundet dabei die unterschiedlichsten Stimmungen und Dynamiken. Indem er das Hang, ein spezielles, erst im Jahre 2000 von Felix Rohner und Sabina Schärer in Bern erfundenes, Melodie- und Perkussionsinstrument, auf immer neue Arten spielt und bearbeitet, stehen die vielen Stimmen und Sounds dieses außergewöhnlichen Instruments klar im Mittelpunkt seiner Kompositionen, die ansonsten nur dezent von Beats und vereinzelten Akustikinstrumenten eingerahmt werden. Delago kreiert Klanglandschaften, die elektronisch klingen, dabei allerdings komplett live eingespielt sind und sich dementsprechend auch organisch anfühlen. Nahezu alle Effekte basieren auf seinen Hang-Performances, die er ohne jegliche Overdubs in jeweils nur einem einzigen Take aufgenommen hat. Mit den neuen Tracks knüpft Delago zugleich auch an seine jüngsten Erfolge an. Erst 2015 wurde sein ambitioniertes zweites Album „Silver Kobalt“ mit Lob überschüttet. Obendrein war der Österreicher in der Zwischenzeit abermals mit etlichen Schwergewichten der internationalen Musikwelt im Studio. Unter anderem für Aufnahmen mit Björk (Delago unterstützte sie auch live), als Percussionist für The Cinematic Orchestra, sowie mit Anoushka Shankar. Für seine Headliner-Tour zu „Metromonk“ erarbeitete Manu Delago zudem einen neuen, audiovisuellen Rahmen für die Shows. Nach seinem gefeierten Auftritt im Mai 2015 dürfen wir uns nun auf ein weiteres Gastspiel Manu Delagos im Beatpol freuen!

Videos:

"A Step feat. Pete Josef"
"Two Handsful Of Sound"

Aktuelles Album: "Metromonk"
Label: Tru Thoughts

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.adticket.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de + + + www.ticketmaster.de


Mo 06.02. FOREIGN DIPLOMATS (CAN)    ! SPECIAL SHOW im Ostpol !

Präsentiert von: Musikexpress, taz, MusikBlog, noisiv.de

Tickets kosten 5 Euro und sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich.

www.foreigndiplomats.com

„Wir wollen, dass unsere Fans Party machen und tanzen! Crack, Boom, Pow!“
Was auf´s erste wie der Schlachtruf wildgewordener Feierbiester daher kommt, ist tatsächlich wohl eher Ausdruck des nahezu unbändigen Willens der Montrealer Band Foreign Diplomats, ihren ziemlich intelligenten Indie-Pop hinaus in die Welt zu tragen. Obwohl ihre Musik mit Jazz nichts zu tun hat, durften die Foreign Diplomats beim International Jazz Festival in Montreal auftreten, dem vielleicht wichtigsten Jazz Festival Nordamerikas. Die Qualität ihrer klug arrangierten Songs beeindruckte die dortigen Verantwortlichen derart, dass die Band eine Einladung erhielt. So auch für das diesjährige Reeperbahnfestival, wo sie einen ebenso überzeugenden Auftritt hinlegten und für so manchen als eine DER Entdeckungen des Festivals gelten.

Videos:

"Comfort Design"
"Queen+King"
"Lies of November"

Aktuelles Album: "Princess Flash"
Label: Indica Records

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr


Fr 10.02. ROYAL CANOE (CAN)    

www.royalcanoe.com

Royal Canoes 2013er Album "Today We Are Believers" wurde von den einschlägigen Kritikern regelrecht abgefeiert. Es folgten die Nominierung für das Alternativ Album des Jahres bei den Juno Awards, sowie der Preis für das Best Independent Album bei den Western Canadian Music Awards. Obendrein tourten Royal Canoe mit Acts wie Alt J und Bombay Bicycle, absolvierten unzählige Auftritte, spielten auf namhaften Festivals. Nun also "Something Got Lost Between Here and the Orbit". Co-Produzent Ben Allen (Gnarls Barkley, Animal Collective, Deerhunter) richtete sein soundtechnisches Augenmerk auf zwei wesentliche Elemente: Drums und Vocals. In Royal Canoe pochte schon immer ein intensiv pulsierendes Herz, was nun sogar noch deutlicher zutage tritt. Die Texte entstehen quasi organisch sukzessiv aus dem hypnotischen Percussion-Flow und der einzigartigen Topographie eines jedes Tracks heraus. Die Konsolidierung ihres Vocals- und Percussion-Zentrums gestattete ihnen mehr experimentelle Freiheiten, ja Abenteuer. Gefestigt im Entschluss, ihre kontinuierliche Jagd nach schwer fassbarer Musikalität fortzusetzen, die sich stets dort manifestiert, wo digitale und analoge Welten aufeinanderprallen. Nebst einem neu geordnetem akustischen Fokus liefert "Something Got Lost Between Here and The Orbit" dem Hörer somit auch eine ganz spezielle Art emotionaler Klarheit.

Videos:

"Somersault"
"Walk Out on the Water"
"Bathtubs"

Aktuelles Album: "Something Got Lost Between Here and the Orbit"
Label: Embassy of Music

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.adticket.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de + + + www.ticketmaster.de


So 12.02. NICK WATERHOUSE (USA)     "Live 2017"

www.nickwaterhouse.com

Präsentiert von: UPON MY SOUL-Dresden Soul Club, Rolling Stone, Kulturnews, ByteFM und hhv.de

Nick Waterhouse, der R&B-Revivalist aus Kalifornien veröffentlichte im September 2016 sein nunmehr drittes Album. Auf „Never Twice” arbeitete Waterhouse wieder mit seinem alten, äußerst kreativen Partner Michael McHugh (Black Lips, Ty Segall, Allah-Las) zusammen. McHugh ist eine Legende in der oft unterschätzten Musikszene von Orange County, in der auch Nick Waterhouse groß wurde. Um die Energie ihrer Jugend in der Szene von Huntington Beach wieder einzufangen, lud Nick ihn an seinen neuen Wohnort San Francisco ein und bat ihn, sich noch einmal an die Regler zu setzen. Nachdem McHugh an Bord war, rief Nick einfach seine Lieblingsmusiker an. Wie durch ein Wunder sagten alle zu: Jazzmusiker Bob Kenmotsu spielt Flöte, Ralph Carney, Gefährte von Tom Waits und Elvis Costello, Saxophon, Will Blades, ein Schützling von Dr. Lonnie Smith, ist an der Orgel zu hören. Auch die Besetzung an den Bläsern, an Bass und Gitarre liest sich wie ein Who’s who der Musiklegenden. Hervorzuheben ist auch der Song „Katchi“, den er zusammen mit seinem Freund Leon Bridges aufgenommen hat. Das Ergebnis ist ein überschwängliches und makellos produziertes Album, auf dem Waterhouse seine exzellenten Fähigkeiten als Musiker und Bandleader zeigt.

„Wegen seiner schmachtenden Stimme, die an Jazzsänger wie Cab Calloway und Jack Jones erinnert, wird Nick Waterhouse als Wiedergeburt des Soul gefeiert. Mit einem sehr kalifornischen Surf-Rock-Dreh macht er sich das Genre zu Eigen.” – Vogue

„Waterhouse’ intensive Show kündigt sich mit feurigen Bläsern an, die Spannung aufbauen, eine Spectoreske Welle, die steigt und wieder bricht, mit viel Liebe für musikalische Räume und Waterhouse’ vielseitig verwendbarer Stimme, mit denen er seine sauber strukturierten Drei-Minuten-Rocker vorträgt” – Los Angeles Times

„Waterhouse ist schmutzig wie Rock und smooth und verrucht wie R&B. Seine Musik ist sexy, smart und definitiv der beste Soundtrack für einen letzten Drink in einer Bar in einer düsteren und stürmischen Nacht.” – Esquire

Videos:

"Some Place"
"This Is A Game"
Live bei Jools Holland

Aktuelles Album: "Never Twice"
Label: Innovative Leisure

Special Guests:
DJ SIR VIVOR & DJ DEE CEE

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.adticket.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de + + + www.ticketmaster.de


Mo 13.02. DIE STERNE (D)     - „Mach’s Besser: 25 Jahre Die Sterne“ Tour

www.diesterne.de

Präsentiert von: Intro, ask Helmut und TAZ

„Mach’s Besser“ so als Replik auf „Mach’s gut?“ Im Gegenteil. Im fünfundzwanzigsten Jahr ihres Bestehens sind die Sterne mindestens immer noch mehr als einfach nur da. Wenn das Lebenskarussell einer Band, das aus Songs schreiben, Tonträger heraus bringen und auf Tour gehen besteht, sich mittlerweile langsamer dreht, liegt das auch daran, dass man zwischendurch immer wieder zurück blicken kann. Was liegt da mittlerweile nicht alles an Karten auf den Tisch? Gibt es etwas zu revidieren, zurück zu nehmen oder einfach nur richtig zu stellen? Haben wir uns irgendwo geirrt? In welchem Umfeld bewegen wir uns jetzt? Was machen die anderen? Was sind unsere Stärken? Wo ist der Wunde Punkt, wo das unausgesprochene Gefühl, dass viele teilen und das formuliert werden muss? Im Rahmen dieser Fragestellungen äusserst passend, aber schwer heraus zu bekommen: Wie sehen uns andere Künstler? Finden die Alten, dass wir nur ihre schlechten Epigonen sind? Denken die Jungen vielleicht, dass unsere Ideen überholt und unsere Art am aussterben ist? Sicher, die Antwort einer dermassenen Ikone wie der Sterne wird immer sein: „Fickt euch, wir machen eh was wir wollen,“ schon allein der künstlerischen Freiheit wegen, aber interessant ist es doch.
Wenn ihr euch jetzt fragt: Und, was haben wir jetzt davon, dass Die Sterne sich diese Fragen stellen? Sie sind doch eh einfach nur geil. Das können wir euch beantworten: Die Sterne präsentieren: „Mach’s Besser: 25 Jahre Die Sterne“

Videos:

"Was hat dich bloß so ruiniert"
"Fickt das System"

Aktuelles Album: „Mach’s Besser: 25 Jahre Die Sterne“
Label: Materie Records

Support:
EGOTRONIC
(D)
www.egotronic.net

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + www.adticket.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de + + + www.ticketmaster.de


Fr 17.02. SONS OF NOEL AND ADRIAN (UK)    

www.sonsofnoelandadrian.co.uk

Präsentiert von: eclipsed, Musikexpress und ByteFM

Sons of Noel and Adrian haben sich über drei Alben hinweg gleich mehrfach neu erfunden. Ihre Besetzungsliste liest sich wie ein Best-of der britischen Folkszene. Die personellen Überschneidungen und Backing Band-Aufgaben reichen von Laura Marling über Bear’s Den, The Miserable Rich, The Leisure Society bis Mumford & Sons.
„Das Etiket ´Folk´ wird dieser außergewöhnlichen Band kaum gerecht, auch wenn neben den Akustikgitarren von Richardson und Tom Cowan vor allem ´klassische´ Instrumente auftreten. Tatsächlich sind Folk-Motive nur eine Facette im zuweilen unvorhersehbaren musikalischen Vexierspiel der Sons of Noel and Adrian.“ FAZ

"Turquoise Purple Pink" auf Bandcamp

Video:
"Come Run Fun Stella Baby Mother of the World"

Aktuelles Album: "Turquoise Purple Pink"
Label: K&F Records

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.adticket.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de + + + www.ticketmaster.de


Sa 18.02. MOTORAMA (RUS)     "Dialogues" Tour 2017

www.wearemotorama.com

Präsentiert von: Musikexpress

"Dialogues" ist das vierte Album der Cold-Wave-Minimalisten Motorama aus der russischen Stadt Rostow am Don. Nach dem Erfolg des Vorgänger-Albums "Poverty" haben Motorama auf ihrem neuen Werk die Bandmagie ganz simpel mit einem Portastudio von Tascam eingefangen, ohne Netz und doppelten Boden direkt auf´s Band. Das Ergebnis dieser Selbstbeschränkung ist ein homogenes Pop-Album voller packender Melodien, tanzenden Basslinien und Keyboard-Hooklines.

Videos:

"Above The Clouds"
"To The South"
"One Moment"

Aktuelles Album: „Dialogues“
Label: Talitres Records

Support:
FABIAN
(D)
www.facebook.com/fabian6668

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.adticket.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de + + + www.ticketmaster.de


Do 23.02. THE DANDY WARHOLS (USA)    "DISTORTLAND" Tour

www.dandywarhols.com

Präsentiert von: ByteFM

In Anlehnung an den wohl berühmtesten Pop-Art-Künstler aller Zeiten, Andy Warhol, gründeten Courtney Taylor-Taylor und Peter Holmström vor mehr als zwanzig Jahren The Dandy Warhols. Wenig später komplettiert durch Zia McCabe und Brent DeBoer. Ihr Mix aus Psychedelic-Power Pop und Indie Rock überzeugte die einschlägigen Kritiker auf Anhieb, vor allem durch ein gewisses Alleinstellungsmerkmal in der damaligen Rocklandschaft. Allerdings waren die Dandys ihrer Zeit auch irgendwie ein Stück zu schnell vorneweg. Erst 2002 gelang ihnen mit dem Ohrwurm „Bohemian Like You“, nach anfänglichem Flopp, durch die damalige Vodafone-Werbung so etwas wie ein Durchbruch in ihrer Kariere. Organisierte Desorganisation ist bis heute das Leitmotiv der Dandy Warhols. In einer etwa 10.000 Quadratmeter umfassenden Lagerhalle in Portland, Oregon spielt sich das Leben der Dandys ab. Tonstudio, Partykulisse, Vinothek – in der bandeigenen Basis wird bis heute an neuen Songs geschmiedet. Mit Erfolg. Das im April 2016 veröffentlichte neue Album "Distortland" erinnert wieder an jene Songs der Dandys, die besonders Anfang der Zweitausenderjahre rauf und runter gespielt wurden. Gewagte Space-Loops, schrammeliger Gitarrensound, catchy Melodien - The record is still loaded with dirt, it's just well organized dirt."
Nur zwei Deutschland-Shows im Februar 2017!

Videos:

"Semper Fidelis"
"Bohemian Like You"
"You Were The Last High"

Aktuelles Album: "Distortland"
Label: Dine Alone Records

Support:
TELEGRAM
(UK)
www.facebook.com/teletelegramgram
Video: "Follow"

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.adticket.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de + + + www.ticketmaster.de


Fr 24.02. MUTABOR (D)     "25 Jahre Euphoria!" Tour

www.mutabornet.de

Zu ihrem 25 jährigen Bühnenjubiläum besinnen sich die Mutabor auf ihren Urgeist. Euphorie, als lebensbejahende Energie, ist das Credo ihrer Musik und ihrer legendären Livekonzerte. Mutabor ist das Zauberwort und diese Band ist der Trip.

Videos:

Tourtrailer
"Euphoria"
"Jamma"

Aktuelles Album: "Her mit dem schönen Leben"
Label: Makana Beat Records

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Tickets:
www.adticket.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de + + + www.ticketmaster.de


Sa 25.02. MARIA TAYLOR (USA)    

www.mariataylormusic.com

Präsentiert von: Sounds & Books und About Songs

"Bin ich dabei? Passiert es jetzt? Ist es das, was nach diesem Leben kommt? Ich habe schon so viele Leben in diesem Leben gelebt. Ich singe und schreibe seitdem ich denken kann. Ich habe Wörter aufgeschrieben bevor ich Wörter kannte, habe sie mir ausgedacht und dann gesungen. Ich habe eine Band mit meiner besten Freundin Orenda Fink gegründet als ich 15 war. Die Band haben wir „Punchanella“ genannt. Später sind wir zu einer Pop-Band geworden und nannten uns „Little Red Rocket“. Unsere Musik hat sich im Laufe der Zeit verändert, da sie unser Leben spiegelt. Mit der Veränderung wurden wir schließlich zu Azure Ray. Aber da Zeit Wachsen und Wechsel bedeutet, habe ich nach vielen gemeinsamen Veröffentlichungen auch meine Solo-Karriere gestartet. Ich liebe die Freiheit, verschiedene Genres auf einem einzigen Album zu kombinieren. Jedes Album, das ich seitdem heraus gebracht habe ist eine Reflexion davon wo das Leben mich hingeführt hat. Vorgespult ins Jahr 2016: Einen Umzug zurück nach Kalifornien, einen Ehemann und zwei Kinder später schaute ich mir meinen ganzen musikalischen Output an. Ich kramte durch mein bisheriges Leben, nahm Teile aus meinem alten Leben und verflechtete sie mit meinem heutigen. Ich habe alles was ich musikalisch und lyrisch gelernt habe mit Hilfe meiner unglaublich talentierten Freunde zusammengetragen und in dieses Album gesteckt. Ich habe mich immer wieder gefragt, ´wenn ich morgen sterben würde, was sollte dein letztes Album aussagen?´ Darum fasst ´In The Next Life´ meine Vergangenheit, meine Gegenwart und meine Zukunft zusammen. Ich bin so glücklich, dass ich dieses Leben habe, über das ich schreiben kann, und diese Freunde, mit denen ich zusammen schreiben kann." Maria Taylor

Videos:

"In the Next Life" Trailer
"If Only" ft. Conor Oberst
"Song Beneath the Song"
"Time Lapse Lifeline"

Aktuelles Album: "In the Next Life"
Label: Grand Hotel van Cleef

Support:
LOUIS SCHEFANO
www.louisschefano.com

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.adticket.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de + + + www.ticketmaster.de


Mo 27.02. PASCAL PINON (ISL)    ! SPECIAL SHOW im Ostpol !

Tickets kosten 5 Euro und sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich.

www.pascalpinon.com

Mehr als die Hälfte der isländischen Bevölkerung glaubt angeblich an Elfen, Trolle und Feen. Und zumindest für letztgenannte Gattung könnten Künstlerinnen wie Jófríður und Ásthildur Ákadóttir aka Pascal Pinon locker als tatsächlich existierender Beweis durchgehen. Nahezu überirdisch und herzzereißend klingen die Lo-Fi-Lieder der Zwillingsschwestern, die absolute Hingabe zu ihrer Musik ist fast körperlich spürbar. Für ihr zartes Alter verblüffend souverän, hantieren die beiden Neo-Romantikerinnen mit karger, jedoch punktgenauer Instrumentierung. Jeder Ton, jedes Geräusch, jedes gesungene Wort in ihren Songs soll offenbar genau an dieser Stelle sitzen. Wunderfein ihre Balladen, voller leiser Euphorie. Die lange nachwirkt.
Kurzportrait:
https://www.youtube.com/watch?v=Fq8WrR_Q2tM

Videos:

"Orange"
"Bloom"
"When i can't sleep""

Aktuelles Album: "Sundur"
Label: Morr Music

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr


  +++ März 2017 +++

Fr 03.03. SALLIE FORD (USA)    

www.sallieford.com

Präsentiert von: taz., ByteFM, MusikBlog.de

Im 2013 veröffentlichten, fast schon manifestischen Song "Roll Around" heißt es: "When you give up reality that’s the first mistake." Das Ringen um echte Gefühle und gegen die falschen Deals, in einer mehr und mehr virtuellen Welt, zieht sich wie ein roter Faden durch Sallie Fords künstlerische Vita. Ob mit den drei Jungs von "The Sound Outside", oder ihrer darauf folgenden All-Girl-Band im Rücken: Immer singt sie quasi um ihr Leben, umzingelt von nichts als Trouble, dem sie mit allen unmädchenhaften Eigenschaften die Stirn bietet. Diese ungebrochene Dringlichkeit prägt auch ihr neues Album „Soul Sick“, das im Februar 2017 erscheint. Es ist ein Stück weit mehr als nur "persönlich". Jeder der 11 Songs scheint direkt aus der Tiefe ihrer Seele zu kommen. In den kompromisslosen Lyrics geht es um Unsicherheit, Angst, um das Zerbrechen. Aber auch um das Wiederaufstehen. Und um die Liebe. Live erwartet den Zuhörer ein ebenso leidenschaftliches Set, nicht selten herrscht Partystimmung bei Sallie Fords von rohem Rockabilly, Garage mit Surf und straightem Rock geprägten Shows.

Videos:

"I Swear"
"Cage"
"Write Me a Letter"
"Roll Around"

Aktuelles Album: "Soul Sick"
Label: Vanguard Records

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de


Sa 04.03. OUM SHATT (D)    ! SPECIAL SHOW !

Tickets kosten 5 Euro und sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich.

www.de-de.facebook.com/OumShatt

Der SPIEGEL schreibt von „glamouröser Schlaffheit“, Oum Shatt selbst sehen sich laut Pressetext als "Berliner Boy-Group unterhalb der Armutsgrenze". Da isses wieder, das gute alte "Berlin-Ding": Keenen Knopp in de Tasche, aber wir sind wer. "Arm aber sexy", sagte einst Herr Wowereit. Könnte man jedenfalls meinen. Tatsächlich geht es dem Kopf und Sänger der Band Jonas Poppe (Kissogram), Gitarrist, Schauspieler Hannes Lehman (Ex-Contriva, Mina), sowie dem Kreuzberger Tausendsassa und Trommler Chris Imler (Driver and Driver, Die Türen) offenbar um eine Art hintergründig-humorigen Eskapismus. Staubige Riffs a la Franz Ferdinand zu arabisch kligenden Harmonien. Auch die Talking Heads und Jonathan Richmans „Egyptian Reggae“ wurden sicher oft gehört. Ein bisschen Surf, ein bisschen mittelöstliche Vibes, beschwingt aber kalkuliert, in Schwarz-Weiß mit Krawatte und Anzug. Ein analoges, recht geometrisches, zum Pseudo-Bauchtanz animierendes Konstrukt. Im Arrangement scheinbar modern und transparent. Angetrieben von hypnotischer Rhythmik von unterschiedlichsten, zum Teil selbstgebastelten, perkussiven Elementen. Eine musikalische Tradition heraufbeschwörend, die es in Wahrheit so nie gegeben hat. Jonas Poppe: "Der Name Oum Shatt ist zum einen eine Hommage an Oum Kalthoum, die Grand Dame der ägyptischen Musik, und bezieht sich zum anderen auf einen Ort in der tunesischen Wüste. Es ist aber auch der Versuch, den Sound eines Schlagzeuges lautmalerisch darzustellen." Alles klar.

Videos:

"Power to the Women of the Morning Shift"
"Madame O."
"Tripped Up"
"Bangladesh"

Aktuelles Album: "Oum Shatt"
Label: Snow White Records

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr


Do 09.03. WALLIS BIRD (IE)    "Home" Tour 2017

www.wallisbird.com


Zuhause ist, wo man sich sicher weiß. Wo sich alles ganz leicht und richtig anfühlt, auch wenn die Welt da draußen noch so tobt. Wo man zur Ruhe kommen und sich trauen kann, was man will. Mit dem allerwichtigsten Menschen. Zuhause ist kein Ort. Wallis Bird hat ihr Zuhause gefunden, als sie noch ganz woanders war. Ihr ganzes Leben lang war sie unterwegs, der Musik hinterher und ihrem hüpfenden Herzen, nirgendwo für immer. Von Irland aus, wo sie als Kind gegen den Rasenmäher antrat und gewann. Der Rasenmäher behielt den linken kleinen Finger, Wallis die Liebe zur Musik, mit deren Hilfe sie sich beibrachte, die Rechtshändergitarre linksherum zu spielen. Dann Deutschland, Alben, Musikpreise, an die 600 Shows in den letzten Jahren. Und immer mit dieser unfassbaren Energie. Nach Berlin schließlich, in die Clubs und um die Häuser, immer ruhelos, immer weiter, bis das Glück plötzlich im Raum stand. Es klopfte nicht, es kam einfach. Das Titelstück des aktuellen Albums erzählt davon. Zu hören ist hier allein Wallis´ Stimme. Im Hintergrund hört man jemanden kichern. Eine sehr intime Sache, aber die Songwriterin lässt kaum Privatkitsch zu. „We can try“ ist das Fazit dieser Lovestory. Nicht gerade der Himmel auf Erden, nur ein Versuch. So ehrlich kann Liebe sein. “Home” zeigt eine andere Facette von Wallis, es ist das reifste Album, das sie je gemacht hat. Nicht von ungefähr geht Wallis Bird gerade mit diesem Album auf Tour durch die heimeligsten Clubs Europas. "Die Art von Läden, in denen man sich gegenseitig riechen kann. So wie alles angefangen hat vor vielen Jahren. Dorthin kehre ich zurück, um zu wissen, wo man herkommt“, beschreibt sie das.

Videos:

"Home"
"Change"
"Control"
"Hardly Hardly"
"In Dictum"

Aktuelles Album: "Home"
Label: Mount Silver Records / Caroline International

Support:
SAM VANCE-LAW
(CAN)
www.samvancelaw.com

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de


Fr 10.03. DIGGER BARNES & THE DIAMOND ROAD SHOW (D)    

www.diggerbarnes.net

Präsentiert von: Byte FM, Fast Forward und Kulturnews

Ein stillgelegter Freizeitpark, am Straßenrand 2 alte Dinosaurier aus Fiberglas. Ein Auto fährt vorbei und wirbelt Staub auf. Am Steuer ein Mann mit Schnauzer, auf der Rückbank ein Gitarrenkoffer. Seit 10 Jahren dokumentiert der Singer-Songwriter Digger Barnes auf seinen Platten das Leben on the road. Geschichten voller Sehnsucht, Melancholie und morbidem Charme sind sein Markenzeichen und liefern den Stoff für die "Diamond Road Show", ein Roadmovie der besonderen Art, ein Bastard aus Kino und Konzert. Digger Barnes hat dieses Show-Format zusammen mit dem Maler und Trickfilmkünstler Pencil Quincy erfunden.
Viele Kilometer wurden mittlerweile zurückgelegt, um die "Diamond Road Show" im In- und Ausland auf die Bühne zu bringen. Doch auch an diesem Punkt bricht der Eigenbrödler mit der Norm: Anstatt die Filmshow nur in Clubs oder Kinos aufzuführen, geht es auch auf Tour darum, sich genau wie im Roadmovie, an möglichst unterschiedliche Orte zu begeben. Barnes ist auf seinem Roadtrip in Friedhofskapellen, alten Tankstellen, Eisenbahnwaggons und besetzten Häusern aufgetreten und schreckte auch nicht vor Shows in psychiatrischen Einrichtungen, Staatstheatern und Flugzeughangars zurück. Durch das ständige Unterwegssein verschwimmt das reale Leben von Digger Barnes mit den Episoden, verwischen Realität und cineastische Fiktion.

Videos:

"Long Way"
"What Will We Do"
Live in Leipzig

Aktuelles Album: "Near Exit 27"
Label: Barnes & Quincy

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de


Sa 11.03. CHRISTIAN KJELLVANDER (D)    "A Village: Natural Light" Tour

www.christiankjellvander.com


Über den schwedischen Barden Christian Kjellvander könnte man sicher viele Zeilen schreiben, um ihn vorzustellen, seine ganz besondere Vita zu erklären. Seine großartigen, bittersüßen Songs, leise, aber eindringlich zwischen Trauer und Hoffnung changierend. Die Grammy-Nominierungen, den Manifest Prize 2008, die Touren mit Leonard Cohen und Kris Kristofferson. Sein zu Hause in einer alten Kirche, in einem winzigen schwedischen Dorf... Und würde dennoch nur einen Teil von allem umreißen können. Symptomatisch für vieles in seinem Leben ist vielleicht diese kleine Geschichte: Während der Zeit, in welcher die Songs für sein neues Album "A Village: Natural Light" entstanden, nahm Kjellvander einen Teilzeitjob auf einem kleinen Friedhof an. In einem kleinen Ort, irgendwo in Schweden. Er wollte sich unbedingt und ganz bewusst eine möglichst handfeste Arbeit suchen, um sie in seine Songs einfließen zu lassen. Er wollte etwas schaffen, das genau so klang wie seine Wirklichkeit. Sein Dorf, dieser Mikrokosmos der Welt, in der wir leben. Im Angesicht unseres einen Lebens. Und des unausweichlichen Todes.
Auf "A Village: Natural Light" geht es darum, zu bleiben. Auszuharren. Schaff dir dein eigenes Leben, umgib dich mit guten Menschen. Lass dich nicht von Vollidioten runterziehen und mach das Beste aus dem, was du hast. Pack die Liebe beim Schopf. Schau dir deine Frau an. Liebe sie. Liebe sie wie verrückt. Kämpfe mit ihr. Lauf nicht weg. Schau dir deine Kinder an. Du hast sie gezeugt. Halt sie fest und lass sie gehen.

Videos:

"Midsummer"
"The Woods"
"When The Mourning Comes"
"Two Souls"

Aktuelles Album: "A Village: Natural Light"
Label: Tapete Records

Support:
CHAPLIN
(D)
www.chaplin.de

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de + + + www.ticketmaster.de


Do 16.03. SCHNIPO SCHRANKE (D)    "live" 2017

www.facebook.com/SchnipoSchranke


Schnipo Schranke sind Friederike Ernst und Daniela Reis, Jahrgang 1989 und 1988. Zwei Frauen, die sich an der Musikhochschule in Frankfurt über den Weg gelaufen sind. Zwei Außenseiterinnen an Flöte und Cello, für die sich das Studium der klassischen Musik recht schnell als seltsames Missverständnis entpuppt. Denen das Leben zu schade ist, um es mönchischer Hochleistungsfanatik zu opfern. Die bald merken, dass sie füreinander geschaffen sind. Die sich einigeln, um etwas Neues, Anderes zu schaffen. Musik, die sie berühmt machen soll. Und jetzt das Album. "Satt" heißt es. Schluss mit dem Youtube-Spaßband-Dasein, her mit den dunklen Gefühlen, her mit der Übersteuerung, her mit den krautigen Störgeräuschen, den glitzernden Synthie-Kaskaden, die die einfachen und doch so cleveren Piano-Akkordfolgen zart umspielen. Von Ted Gaier in den Katakomben des Art Blakey Studio sanft in Richtung Psychedelik und Erhabenheit geschubst, haben Fritzi Ernst und Daniela Reis ihren Sound zwischen 80er-Elektronik und 70er-Orgeln gefunden. Eine Rockband aus Klavier, Schlagzeug und zwei Stimmen. "Ne Kurze und ne Kranke, zwei Peanuts, ein Gedanke", singen Schnipo Schranke im Album-Opener. Doch das stimmt nicht. Diese beiden Frauen sind keine Peanuts. Sie sind ganz große Nüsse.

Videos:

"Murmelbahn"
"Pisse"
"Cluburlaub"
"Schrank"
"Beste Freunde"

Aktuelles Album: "Satt"
Label: Buback

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.eventim.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen

Eine Veranstaltung der Bernd Aust Kulturmanagement www.aust-konzerte.com


Di 21.03. SPIDERGAWD (NO)    Tour 2017

www.spidergawd.no

Präsentiert von: Visions und Classic Rock

Spidergawd feiern den wilden und facettenreichen Rock’n’Roll und überzeugen obendrein auch noch mit höchster Musikalität und mitreißenden Songs. Was diese Band so brillant macht, ist schnell umrissen: Spidergawd profitiert von einer der besten Rhythmusgruppen der Gegenwart. "IV" ist eine komplett neue, musikalische Reise. Per Borton, Rolf Martin Snustad, Kenneth Knopstad und - ganz neues Mitglied - Bassist Hallvard Gaardløs, haben ein Rock´n´roll-Monster erschaffen, dass ein Tribut an den New Wave des britischen Metals ist. Oder um es anders zu sagen: Es klingt wie Spidergawd, nur noch besser als zuvor. Die Idee für "IV" entstand während ihrer letzten Tour, inspiriert von Motörhead, Thin Lizzy, Iron Maiden und Judas Priest. So wird (neuer) Rock´n´roll gemacht.

Videos:

"Tourniquet"
"Get Physical"
"El Corazon Del Sol"

Aktuelles Album: "IV"
Label: Crispin Glover Records

Support:
WOODLAND
(NO)
www.facebook.com/woodlandblues

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.adticket.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de + + + www.ticketmaster.de


Sa 25.03. DANKO JONES (CAN)    

www.dankojones.com

Präsentiert von: VISIONS, Rock Hard und Laut.de

Danko Jones sind Hard Working Rock’n’Roller. Die Band um den gleichnamigen Gitarristen und Shouter schert sich bekanntlich einen feuchten Kehricht um Marktmechanismen, Fünfjahrespläne oder Veröffentlichungszwänge und setzt lieber auf ausdauernde Touren. Dennoch veröffentlichen Danko und seine Mannen in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen stets ein neues, starkes, lautes Album. Mit „Wild Cat“, das im März 2017 erscheint, ziehen Danko Jones nun Zwischenbilanz. Die elf Songs repräsentieren die musikalische Geschichte der Band nach 20 erfolgreichen Jahren auf den Bühnen dieser Welt. Auf dem perfekten Nachfolger der chartgekrönten Platte „Fire Music“ zeigt sich das kanadische Trio so dynamisch und hungrig wie eh und je. Rock’n’Roll, so schreit es aus Jones, ist ein Spiel, das man kennen muss, um es gut zu spielen. Und changiert dabei gekonnt zwischen Ironie und Muckertum, zwischen echtem Hardrock-Machismo und coolem Overstatement und signalisiert: Wenn ihr so geil sein wollt wie ich, müsst ihr auch so klug sein wie ich. Und zwischen ernst meinen und ernst machen (gut) unterscheiden.

Videos:

"Wild Cat" Teaser
"Do You Wanna Rock"
"Full Of Regret"
"Code Of The Road"
"First Date"

Aktuelles Album: "Wild Cat"
Label: AFM Records

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.eventim.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen

Eine Veranstaltung der Bernd Aust Kulturmanagement www.aust-konzerte.com


Fr 31.03. GOLF (D)    ! SPECIAL SHOW !

Tickets kosten 5 Euro und sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich.

"Playa Holz" Tour 2017

www.facebook.com/golfgolfgolfgolf/

Präsentiert von: diffus, intro, hdiyl & vevo

Golf gießen smarte Abstraktionen in absolute Ohrwürmer: Panorama-Pop. Song-Momente, die zwischen Michael Jackson und Caribou flimmern können, bei manch lässigen, fast groovy Rhythmen, fühlt man sich auch an Phoenix erinnert. Hochkonzentrierter Pop - ausgesuchte, oft aus Alltagsgeräuschen gesampelte Sounds bekommen ihren Platz, jedes Keyboard-Motiv erhält seine große Bühne.
Golfs Lyrik ist knapp und klar, sie bringt ganz unaufgeregt die Lebenswelten, Widersprüche und Abgründe der eigenen Generation auf den Punkt. Ergo: Mit dieser Band ist zu rechnen.

Videos:

"Laterne feat. Dagobert"
"Zeit zu Zweit"

Aktuelles Album: "Playa Holz"
Label: Styleheads Music

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr


  +++ April 2017 +++

Fr 07.04. HAKEN (UK)    

www.hakenmusic.com

Präsentiert von: Metal.de und Guitar

Das Londoner Retro-Prog-Sextett Haken balanciert auch auf seinem 4. Full-Length-Album in gewohnt virtuoser Weise zwischen Komplexität und Eingängigkeit. Verschachtelt, polyrhythmisch, mit hohem Frickelfaktor, jedoch durchaus melodisch. Aus unterschiedlichsten Einflüssen wird der eigene Stil kreiert, mit einem Schuß Retrocomputing obendrauf.

Videos:

"Initiate"
"Pareidolia"
"Cockroach King"

Aktuelles Album: "Affinity"
Label: Inside Out Music

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.adticket.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de + + + www.ticketmaster.de


Di 11.04. JAMBINAI (KOR)    

www.facebook.com/jambinaiofficial

Jambinais Live-Shows sind eklektisch, intensiv und explosiv. Furiose Post-Rock-Feuerwerke zwischen meditativer Ruhe und wilden Soundstürmen. Klassische koreanische Instrumente wie das Haegum, die Piri und die Geomungo geben den Ton an. Anfangs noch ruhig, werden die Klänge intensiver, vermischen sich mit elektronischen Loops und explodieren in rockigen Riffs, metallischen Beats und psychedelischem Post-Punk. Jambinai konfrontieren fernöstliche Traditionen mit westlicher und asiatischer Popkultur. Die europäische Fangemeinde wächst rasant, auf Festivals wie dem Primavera, in Glastonbury, dem Roskilde-Festival, sowie hierzulande in Haldern und Rudolstadt überraschten Jambinai letzten Sommer als eine DER Entdeckungen in 2016.

Jambinai bei Arte TRACKS

Videos:
"Time Of Extinction"
"They Keep Silence"

Aktuelles Album: "Hermitage"
Label: Bella Union

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.adticket.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de + + + www.ticketmaster.de


So 23.04. ABAY (D)    ! Im OSTPOL !

www.abay.me
www.facebook.com/ABAYofficial

"Everything´s Amazing" Tour 2017

Präsentiert von: Visions, vevo und Pretty In Noise

Die Geschichtsstunde zur Einleitung halten wir an dieser Stelle so kurz wie möglich, ist die bisherige Karriere von Aydo Abay doch zur Genüge dokumentiert und für jedermann ohne große Mühe allerorts nachzulesen. 14 Jahre sang er bei Blackmail, einer der einflussreichsten Gitarrenbands, die in den vergangenen zwanzig Jahren überhaupt aus Deutschland kamen, stieg überraschend aus, betrieb seit 2009 Projekte wie KEN, Crash:Conspiracy und zahlreiche weitere, war nie ganz weg, aber auch nie mehr so da, wie zu Blackmail-Zeiten. Bis im August 2016 das erste Album seines offiziellen neuen Projekts ABAY erschien.
Es trägt den zeitgeistigen Titel "Everything’s Amazing And Nobody is Happy", und obwohl sein Nachname in großen Lettern auf dem Cover prangt, ist ABAY kein Solo-Ding, sondern ein Duo mit Band. Der zweite Teil des Duos ist Jonas Pfetzing, Gitarrist und Songschreiber von JULI, der Band, die für ein paar der kommerziell erfolgreichsten deutschen Pop-Songs der vergangenen Dekade verantwortlich ist. Die beiden Brüder im Geiste schreiben Song um Song und wissen mit Ole Fries (Bass), Chris Stiller (Keys) und Johannes Juschzack (Drums) sowie Produzent Thies Neu (Tonbrauerei) ein funktionierendes Team hinter sich.
"Jonas war mit 16 Fan meiner alten Band, von unseren Melodien und auch Kurts Sound. Ich bin ich. Kombiniert erinnert das natürlich hier und da an Blackmail. Vor allem, wenn es laut wird. Ich mag die Referenz, denn ich bin immer noch stolz darauf, was wir damals erreicht haben. Wir waren immer anders, laut und nervig. Ich habe mir nichts vorzuwerfen. Alles richtig gemacht." Aydo Abay

Aktuelles Album: "Everything’s Amazing And Nobody is Happy"
Label: Unter Schafen Records

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.adticket.de + + + www.eventim.de + + + www.ticketmaster.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen





beatpol home
programme
location & contact
hall of fame
tickets
gutscheine